Du bist nicht angemeldet.

männchen

Fiat 126 Mechaniker

Beiträge: 14 582

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. November 2017, 21:36

Andreas find ich cool :daumhoch:
allerdings bin ich auf Gesichter gespannt wenn unser Forums Monster da morgens rauskrabbelt...war spas...weißt doch von wehm es kommt ...wer hat die Bilder vorher nachher von Ifersgrün :56: :-)
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

in Memory Tiger 05. 1994- 11.07.2018

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Montag, 27. November 2017, 21:36 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Signalhorndrücker

  • »AHERL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 703

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 27. November 2017, 21:26

Projekt Schlafanhänger

Möchte nicht bei jedem Treffen mein Zelt aufbauen.
Habe mir Gedanken gemacht, was ich an meinen Kleinen anhängen kann.
Es soll möglichst leicht sein und auch nicht viel Luftwiederstand haben.
Habe im Sommer ein interessantes Fahrgestell gefunden.
Ein seltenen Heineman FT 200 Fahrradtransportanhänger.
Der Vorteil ist, er hat einen U Förmigen Rahmen, nur 1,45m breit und die Federung ist auf 200kg (~130kg Zuladung) ausgelegt. Dadurch dürfte er wenig Springen.
Anfangs wollte ich einen Festenaufbau aufsetzten.
Aber er würde (mir) immer zu schwer werden.
Der Chiemseeumrunder hat mich auf Dachzelte gebracht.
Habe länger herumgeschaut, um ein passendes zu finden.
Es sollte hoch sein und einen großen (hohen) Eingang/Einstieg haben, das man auch mal in der Öffnung sitzen kann.
Bin dann auf das Dachzelt 120 Normandy von PrimeTech (Baugleich zu Jimba Jimba von Sheepie) gekommen.
Es wiegt "nur" ca. 40kg, es ist nur 1,33 m breit und hat einen 1m x 1m großen Eingang.
Das ganze soll abnehmbar bleiben (dadurch ist es "nur" Ladung) und alles soll Rückrüstbar werden.

Jetzt geht's ans planen und türteln.
Als erstes kommt der Unterbau (zwische Dachzelt und Rahmen des Anhängers). Als nächstes muss ich den Anhänger verlängern, weil das Zelt 2,10 m lang ist.
Darum muss ich die Lichtleiste des Anhängers nachhinten verlängern. Dann habe ich einige zusätzliche Ausstatten im Hinterkopf. Zusätzliche Stromversorgung, zusätzichen Stauraum für einen Tisch, Stuhl und vielleicht eine Wasserdichte Kiste.
Aber das hat noch Zeit !

Fortsetzung folgt...

Paar Bilder:
Dachzelt 1
Dachzelt 2
Anhänger
»AHERL« hat folgende Datei angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Montag, 27. November 2017, 21:26 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Ähnliche Themen

Counter:

Besucher heute: 125 | Besucher gestern: 2 969 | Besucher gesamt: 10 842 193 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 4 816,04 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01