Du bist nicht angemeldet.

Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

16

Montag, 26. April 2021, 12:12

Da ist (hoffentlich) der Fehler...

Habe erst nach dem Thema von Milan Gänge sind Merkwürdig verstanden, was mit „Schaltstangenführung muss in Ordnung sein“ gemeint ist. Mit den Bildern habe ich es verstanden.
So sieht das ganze ausgebaut aus. Teile werde ich heute noch bestellen... :-)

Ich hoffe so sehr, dass der kleine nach dem Einbau direkt zum TÜV kann :--:
»Paulzie« hat folgende Dateien angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 26. April 2021, 12:12 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 149

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

15

Montag, 1. März 2021, 10:24

Zuerst muss der Schaltstock geprüft werden.
Die beiden Schaltstangenführungen, eine am Tunnelausgang und eine an der Schaltkulisse müssen in Ordnung sein.
Schaltstock muss in Leerlaufstellung senkrecht stehen - Schaltkulisse einstellen!
Ich gehe davon aus dass das Getriebe mit Motor einigermaßen gerade hängen und auch ausreichend Öl im Getriebe ist...... :spass:
Dann nochmals testen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (1. März 2021, 10:24) aus folgendem Grund: Ed

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Montag, 1. März 2021, 10:24 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

14

Montag, 1. März 2021, 10:09


Allerdings bekomme ich die Gänge nicht mehr sauber rein
1. und 2. Gang geht, dann geht er oft wieder in den ersten anstatt in den 3.
Rückwärtsgang geht nur sehr sporadisch rein...oft springt er dann in den 4. Gang.
Lolli und die Gummidämpfer vom Getriebe habe ich auch getauscht...hat nichts gebracht. Oder muss das Getriebe an dem Haltebügel in einer bestimmten Höhe hängen (wegen dem Langloch)?


Ich ärgere mich so sehr....wir haben den 01.03. :cursing: ab heute könnte ich mit meinem wieder auf die Straße. Aber ich habe es immer noch nicht mit den Gängen hinbekommen...
Schraube gelöst, um mm nach vorne oder hinten verschoben, Schraube festgeschraubt, getestet und wieder nur geärgert.... :wacko:
Entweder bin ich zu blöd zum Einstellen oder das "neue" Getriebe hat einen defekt...

Ich brauche eure Hilfe bzw. jemanden der mir "körperlich" helfen kann. Ob derjenige zu mir kommt (wenn er mal in der Nähe ist - 59759 Arnsberg) oder ich den Fiat auf einem Hänger vorbei bringe wäre mir egal (mit dem nötigen Abstand natürlich ;) ) ! Hauptsache ich kann das Auto wieder fahren.
Ich wäre für jede Hilfe sehr sehr dankbar.

Das Auto tut mir leid:
Im Oktober habe ich es mit der Schaltung nicht mehr geschafft und deshalb ist auch der TÜV abgelaufen. Hätten wir aktuell nicht die C-P (möchte das Wort schon gar nicht mehr aussprechen), wäre das Auto aktuell in Polen beim Lackierer oder sogar schon fertig. Es nervt alles so sehr... :kotzel:
Sorry für das "rumgeheule" und danke vorab für jede Hilfe von euch!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 1. März 2021, 10:09 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 843

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

13

Montag, 5. Oktober 2020, 22:05

Und auch durch verbiegen des Lolly die Flucht der Schalthebel Führung und des Getriebes in Einklang bringen!

Dann lassen sich die Gänge wieder sauber einlegen!

Gruß, Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Montag, 5. Oktober 2020, 22:05 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Jürgen Illtz

Ventile Prüfer

Beiträge: 4 759

Wohnort: Leutkirch

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

R V
-
W P 7 0 0
  • Private Nachricht senden

12

Montag, 5. Oktober 2020, 19:04

Der Schalthebnel soll im Leerlauf absolut gerade stehen.
Wenn nicht kannst ihn, nach Lösen der beiden Schrauben am Tunnel, verschieben.
Signatur von »Jürgen Illtz« www.labestiabianca.de

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jürgen Illtz, verfasst am Montag, 5. Oktober 2020, 19:04 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

11

Montag, 5. Oktober 2020, 18:10

Jetzt bekomme ich die Gänge nicht mehr sauber rein...

Sooo...alles wieder zusammengebaut, Kupplung tut auch wieder, was sie tuen soll.

Allerdings bekomme ich die Gänge nicht mehr sauber rein :cursing:
1. und 2. Gang geht, dann geht er oft wieder in den ersten anstatt in den 3.
Rückwärtsgang geht nur sehr sporadisch rein...oft springt er dann in den 4. Gang.
Lolli und die Gummidämpfer vom Getriebe habe ich auch getauscht...hat nichts gebracht. Oder muss das Getriebe an dem Haltebügel in einer bestimmten Höhe hängen (wegen dem Langloch)?
Mir fällt jetzt nur noch ein, den Teppich hochzuklappen und am Mitteltunnel das Schaltgestänge "einzustellen"...oder habt ihr noch eine andere Idee?
Bin dieses Jahr kaum gefahren (vielleicht 50 km) und muss diesen Monat noch zum TÜV.

Was den TÜV freuen wird: es ist (noch) alles schön trocken unter dem Auto :whistling:

Bin euch dankbar für jeden Tipp!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 5. Oktober 2020, 18:10 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 843

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. August 2020, 19:26


Ist das Ausrück-Drucklager richtig rum drin und auch beide Federn eingehängt?
Wenn das nicht 100 Prozentig eingebaut ist, dann verhakt sich der Ausrückhebel mim Ausrück-Drucklager.

Übeltäter gefunden! Das neue Ausdrücklager hat sich aufgrund von schlechter Qualität verhakt :cursing:
Links das Alte (von Valeo), rechts das Neue. An der Kante hat es gehakt...
Bestelle mir jetzt ein neues!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es richtig eingebaut war (andersherum passt es ja auch nicht zu 100%), aber kann mir jemand zur Sicherheit noch ein Foto schicken?

2 Sicherungsstifte sind dran, aber 2 Federn ?(



Die Laschen stehen gern mal über! 2x mit der Feile drüber und es hakt nicht mehr!
Wenn aber die Haltefedern fehlen, geht das mit dem Verhaken recht schnell!

Behebe die 2 "Sachen", dann passt wieder alles mit dem "Verkuppeln" ( :67: Insider :-) )
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Montag, 17. August 2020, 19:26 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

5. Gang Sucher

Beiträge: 1 153

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. August 2020, 18:11

Hier die "3" die Haltefedern
Reicht es nicht, wenn man die Überstände abschleift ?

Man kann das Ausdrücklager auch falsch herum einbauen. Ausdrückseite passt, aber die Gabel sitzt dann falsch.
Dann ist kann man nicht mehr ganz einkuppeln.
Wenn man die ganze Nacht geschraubt hat.
Macht man mal so einen Blödsinn. :67:
»AHERL« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AHERL« (17. August 2020, 18:11) aus folgendem Grund: 1

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Montag, 17. August 2020, 18:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. August 2020, 17:32


Ist das Ausrück-Drucklager richtig rum drin und auch beide Federn eingehängt?
Wenn das nicht 100 Prozentig eingebaut ist, dann verhakt sich der Ausrückhebel mim Ausrück-Drucklager.

Übeltäter gefunden! Das neue Ausdrücklager hat sich aufgrund von schlechter Qualität verhakt :cursing:
Links das Alte (von Valeo), rechts das Neue. An der Kante hat es gehakt...
Bestelle mir jetzt ein neues!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es richtig eingebaut war (andersherum passt es ja auch nicht zu 100%), aber kann mir jemand zur Sicherheit noch ein Foto schicken?

2 Sicherungsstifte sind dran, aber 2 Federn ?(
»Paulzie« hat folgende Datei angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 17. August 2020, 17:32 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 843

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. August 2020, 17:16

..... Hebel geht nicht mehr zurück :huh:

Ist das Ausrück-Drucklager richtig rum drin und auch beide Federn eingehängt?
Wenn das nicht 100 Prozentig eingebaut ist, dann verhakt sich der Ausrückhebel mim Ausrück-Drucklager.

Gruß, Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Montag, 17. August 2020, 17:16 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 149

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. August 2020, 15:23

Alles neu?
Hülle vom Seil ausgehängt oder Hebel von der Pedalwelle gelöst/gebrochen
oder Ausrückhebelwelle gelöst/gebrochen.
Die Feder an dem Kupplungshebel (heißt er "Lolli" für das Getriebe so??)

Als Lolli wird das Verbindungsstück zwischen Schaltstange (Mittel-tunnel) und Schaltstange (Getriebe) bezeichnet.
Hat also mit dem Problem vorerst nichts zu tun.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Montag, 17. August 2020, 15:23 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. August 2020, 13:23

Hat super geklappt mit dem Dichtmittel! Danke dafür!

Getriebe inkl. Motor sind wieder im Auto.
Alles wieder angeschlossen, Motor gestartet, drücke aufs Kupplungspedal (um einen Gang einzulegen) und es macht *klack* und das Pedal bleibt in "gedrückter Stellung". Die Kupplung macht aber nichts - es lässt sich kein Gang einlegen :wacko:
Ich habe eine neue Kupplung eingebaut + ein neues Kupplungsseil. Dieses ist auch genug auf Spannung...
Die Feder an dem Kupplungshebel (heißt er "Lolli" für das Getriebe so??) habe ich nach Einbau auch wieder gespannt! Allerdings geht der Hebel durch die Kraft der Feder nicht mehr zurück.

Was kann die Ursache sein? Und wie kann ich das Problem beheben? ?(


Bin euch dankbar für jeden Tipp/jede Idee!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 17. August 2020, 13:23 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. August 2020, 15:01

Super vielen Dank!

Dann kann ich gleich loslegen ^^

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Montag, 10. August 2020, 15:01 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

5. Gang Sucher

Beiträge: 1 153

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. August 2020, 22:32

...
In die Löcher von den Schulterlagern hab ich noch nie was hineingeschmiert da ja dort der O-Ring dichtet.

Vorallem er machte es nicht auf die Seiter der Getriebeglocke, nur aus die Getriebeseite.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Dienstag, 4. August 2020, 22:32 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 149

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. August 2020, 21:39

Als Gehäusedichtmittel verwende ich eines auf Silikonbasis, nach dem Abbinden ziehe ich das ausgetretene Würstchen ab dann sieht man nur noch einen schwarzen oder auch einen roten Strich.
In die Löcher von den Schulterlagern hab ich noch nie was hineingeschmiert da ja dort der O-Ring dichtet.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 4. August 2020, 21:39 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Paulzie

Betriebsanleitung Leser

  • »Paulzie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 169

Wohnort: Arnsberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

H S K
-
Z 1 2 6
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. August 2020, 17:20

Montagepaste am Getriebe zum Abdichten?

Hallo zusammen,
bin gerade dabei aus 2 Getrieben ein gutes zu „zaubern“. Habe mir mal ein Video vom Zusammenbau angeschaut und der Herr hat irgendeine Paste an dem Ausgang der Antriebswellen (zum abdichten) reingeschmiert.

https://youtu.be/iGkkU-CRKh4
Minute: 11:25

Was ist das?
»Paulzie« hat folgende Datei angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Paulzie, verfasst am Dienstag, 4. August 2020, 17:20 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 4 653 | Besucher gestern: 7 232 | Besucher gesamt: 19 602 847 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 5 653,7 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01