Du bist nicht angemeldet.

AHERL

5. Gang Sucher

Beiträge: 1 191

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 17. Mai 2021, 12:47

Seilbahnfett nehmen einige meiner Freunde seit Jahren und die leben in Oberbayern und Österreich.
Da wird im Winter richtig gesalzen.

Der "Gerhard Holzknecht KFZ Service" ist bei Innsbruck und der hat einige gute Filme im Youtube über das Thema Seilbahnfett.
Seilbahnfett auf Unterboden
Seilbahnfett als Holraumschutz.

Seilbahnfett gibt es auch in Sprühdosen.
Die sind um einiges teurer.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »AHERL« (17. Mai 2021, 12:47) aus folgendem Grund: 23

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Montag, 17. Mai 2021, 12:47 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


victordriver

Betriebsanleitung Leser

Beiträge: 187

Wohnort: Ibbenbüren

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 17. Mai 2021, 10:22

Ich bin nach einigen Experimenten beim Unterboden besprühen auf Kettenspray für Motorräder gekommen.Immer verarbeitbar,klebt gut,kein Spezialwerkzeug nötig.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers victordriver, verfasst am Montag, 17. Mai 2021, 10:22 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


aat126

Super Moderator

Beiträge: 6 815

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

11

Montag, 17. Mai 2021, 09:30

Ich nütze mittlerweile auch Seilfett und sprühe damit alle 2 Jahr den Unterboden an den wichtigsten Stellen ein.

Ist nicht die beste Lösung, aber Aufwand und Nutzen passt.

Vor ein paar Jahren hab ich den Unterbodenschutz von eine Fiat500/126 Profiwerksatt machen lassen, seit dem mach ich es dann doch wieder selber.
»aat126« hat folgende Dateien angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Montag, 17. Mai 2021, 09:30 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 867

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. Mai 2021, 06:05

.... ja, genau so mit dem Kippen hab ich gemeint. Enno man aber nun auf die Beifahrerseite kippt, kann man sich das mit dem Entleeren des Bremsflüssigkeitsbehälter sparen, da der dann ja oben ist. Halt den Verschluss gut zuschrauben ;)
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Montag, 17. Mai 2021, 06:05 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


jack

Dieseltanker

Beiträge: 139

Wohnort: köln

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

*
-
* * 8 7 3 7 H
  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 16. Mai 2021, 23:38

Ich habe alte Stuhl benutz und Bremsflüssigkeitsbehälter entleeren!!!
»jack« hat folgende Datei angehängt:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jack, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 23:38 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 867

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Mai 2021, 21:53

...... Wenn auf die Beifahrer Seite gekippt wird, läuft da eigentlich nix aus. Würd aber sicherheitshalber immer recht leer fahren..... ;)
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 21:53 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

5. Gang Sucher

Beiträge: 1 191

Wohnort: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Mai 2021, 21:25

...
Hier würde ich den Tank recht leer fahren und ...

Nur rech leer fahren wird etwas knapp. :un:
Ich würde ihn nach möglichkeit, möglichst leer machen.
Wenn er "leer ist", sind da schnell noch 5 Liter drin.
Die können mächtig stinken. ;)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 21:25 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 867

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Mai 2021, 20:19

Beim Unterbodenschutz und Hohlraum konservieren hat so Jeder seine eigene Philosophie……
Wenn alter Unterbodenschutz vorhanden ist tendiere ich zu Produkten von Fluidfilm oder Seilfett …. Das verträgt sich mit alten Beschichtungen und ist vor allem sehr einfach zu verarbeiten.
Für Hohlräume wäre zwar Mike Sanders das beste, das ist aber recht umständlich zu verarbeiten.
Hier wäre auch Fluidfilm eine gute Wahl, da eben recht einfach zu verarbeiten.

Aktion Unterboden:
Hier würde ich den Tank recht leer fahren und mit 3 Personen den Fiat auf die BEIFAHERSEITE kippen. Im Bereich der Regenrinne am Dach 2 Böcke unterstellen die mit ein ein paar Handtüchern gepolstert werden. Vorher unter den Fiat eine größere Plane. Dann den Unterboden mit einer Drahtbürste von losem Rost und Schmutz befreien. Dann Silfett oder Fluidfilm mit dem Pinsel oder mit Druckbecherpistole auftragen. Die Bremsen etwas abdecken und auch NICHT direkt einsprühen!

Die Hohlräume mit einer speziellen Sonde oder Sprühdose mit Verlängerung behandeln. Da gibts am Boden, Radlauf oder Schweller ein paar Gummistöpsel die man hierzu abnehmen und als Zugang zum Hohlraum nutzen kann.
Radläufe können vom Kofferraum oder über Demontage der Rücklichter erreicht werden.
Bei den Türen nimmt man am besten die Türpappen raus.
Der Holm oberhalb der Plattfeder hat 2 Gummistopsel, die man zur Hohlraumkonservierung rausnehmen kann.

Wenn alles parat ist, hat man das ohne Probleme an einem Samstag erledigt.

Gruß, Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 20:19 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


ehrl1976

Forum Neuling

  • »ehrl1976« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Ergoldsbach

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 RED

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Mai 2021, 11:11

Der aktuelle Stand vom Auto ist der, dass keinerlei Durchrostungen vorhanden sind. Vor dem Abstellen in der sauberen und trockenen Werkstatthalle 2012 (dort standen noch andere Kfz eingelagert) wurde das Auto gereinigt. Die Werkstatt meines Vertrauens bereitet den kleinen wie bereits erwähnt zum TÜV vor (Tank leeren und neu füllen, Ölwechsel, Bremsflüssigkeit wechseln). Nach Sichtung mit Kumpel (Werkstattchef) war nichts großes erkennbar. Ich will den Unterboden und die Hohlräume, soweit möglich halt nur schützen. Im letzten TÜV aus dem Jahr 2012 stand: leichte Anrostung nicht tragender Karosserieteile. Dies zum aktuellem Stand.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ehrl1976, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 11:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


aat126

Super Moderator

Beiträge: 6 815

Wohnort: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Mai 2021, 11:03

Wie ist den der aktuelle Stand vom Auto?

Bei eine komplett Restauration würde ich den Unterboden lackieren (3in1 oder so). Das ist bei einem kompletten Fahrzeug ohne alles zu zerlegen fast nicht machbar.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 11:03 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


ehrl1976

Forum Neuling

  • »ehrl1976« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Ergoldsbach

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 RED

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Mai 2021, 09:46

Oh,... danke für den Hinweis! Also meine eigen Infrastruktur wäre Wagenheber (Original und Hubwagenheber) Garage nein, aber Carport mit 2 Stellplätzen, Kompressor ist vorhanden, Werkzeug habe ich auch, hatte vor Jahren ein Motorrad, an dem auch öfter geschraubt werden musste. (Kawasaki Z1000, Z1F Bj. 1977) Was würde man den sonst noch brauchen als Selbstmacher? Danke für hilfreiche Informationen. Gruß Jürgen

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ehrl1976, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 09:46 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Beiträge: 1 867

Wohnort: Aschau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

-- R O
-
T V * * *
R O
-
F I * * *
  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Mai 2021, 09:08

..... um jetzt nicht in die Glaskugel gucken zu müssen, wäre für eine Antwort recht hilfreich mit der du etwas von deiner Infrastruktur beschreibst!

Garage, ja/nein
Hebebühne, ja/nein
Kompressor, Werkzeug,.......

Gruss, Werner
Signatur von »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chiemseeumrunder« (16. Mai 2021, 09:09) aus folgendem Grund: .

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 09:08 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


ehrl1976

Forum Neuling

  • »ehrl1976« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Wohnort: Ergoldsbach

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 RED

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Mai 2021, 08:45

Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung

Einen schönen guten Morgen in die Runde, bei einem früheren Thema wurde der Rostschutz bereits behandelt, konnte aber keine zufriedenstellende Antwort finden. Da mein kleiner aktuell bei den TÜV-Vorbereitungen ist, möchte ich im Anschluss den Unterboden und die Hohlräume konservieren lassen bzw. selbst in Angriff nehmen. Meine frage wäre nun, ob jemand dies bereits selbst gemacht hat und dies auch passte oder ob es geschickter wäre, eine Fachwerkstatt zu suchen und zu beauftragen. Schon mal danke für Antworten und noch einen schönen Sonntag. Gruß Jürgen.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers ehrl1976, verfasst am Sonntag, 16. Mai 2021, 08:45 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Ähnliche Themen

Counter:

Besucher heute: 28 954 | Besucher gestern: 11 909 | Besucher gesamt: 20 192 480 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 5 694,88 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01