Du bist nicht angemeldet.

MadC

Forum Durchsucher

Beiträge: 42

Wohnort: Heidelberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- H D
-
* * * *
  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 21. November 2021, 21:11

Vielen Dank! :thumbsup:

Ich habe gestern selbst auch nochmal nachgemessen.

Dazu habe ich am Kombiinstrument meines FL Baujahr 1986 den Stecker rechts oben von der Platine abgezogen und das Multimeter an die beiden oberen Kabel angelegt. Laut Tankanzeige war der Tank zu diesem Zeitpunkt zu einem Viertel gefüllt.
Das Multimeter gab mir einen Widerstand von etwa 170 Ohm aus.

Anschließend habe ich die 5 Liter aus dem Reservekanister in den Tank gekippt und erneut gemessen.
Diesmal ergab die Messung mittels Multimeter einen Wert von ca. 70 Ohm.

Um die Tendenz zu bestätigen habe ich den Tank anschließend mit Hilfe einer Handpumpe so gut ich konnte ausgepumpt.
Ich kann natürlich nicht garantieren, dass nicht doch noch ein wenig Restsprit im Tank verblieben ist, aber es kam mir ja auf die Tendenz an.
Ich habe also erneut ich das Multimeter angelegt. Bei nun quasi leerem Tank habe ich nun ca. 345 Ohm gemessen.

Basierend auf diesen Messergebnissen schließe ich:
Bei leerem Tank zeigt mein Tankgeber einen Widerstand von ca. 360 Ohm.
Je mehr Kraftstoff sich im Tank befindet, desto geringer wird der Widerstand.

In Ermangelung ausreichend Reservekraftstoff konnte ich den Widerstand bei vollem Tank leider nicht messen, gehe aber davon aus, dass dieser deutlich unter 70 Ohm (bei ca. 10 Liter Tankfüllung) liegen und gen 0 tendieren dürfte.

Das heißt, dass mein Fiat wohl einen anderen Tankgeber verbaut hat. Gleichzeitig ermöglicht es mir aber auch eine andere Tankanzeige zu verbauen.
So müsste etwa die Tankanzeige eines Lada 2103, 2106 oder 2107 auch bei meinem Fiat funktionieren, wenn ich diesen Daten Glauben schenken kann:

Zitat


Kraftstoffmenge im Tank - Sensorwiderstand, Ohm

Leerer Tank 315 - 345
Halbtank 100 - 135
Voller Tank 7 oder weniger

Ich schließe daraus, dass es wohl verschiedene Tankgeber bei unterschiedlichen Modellen des 126 gibt und gab und freue mich, dass mein Vorhaben wohl doch realisierbar ist :thumbsup:
Signatur von »MadC« Mit besten Grüßen aus dem Südwesten

Mathias

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MadC, verfasst am Sonntag, 21. November 2021, 21:11 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Klaus

Schneckenlenker

Beiträge: 1 476

Wohnort: Weyhe bei Bremen

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 19. November 2021, 22:02

Leerer Tank 400 Ohm, voller Tank gegen unendlich, also riesig. Mit zunehmender Tankfüllung nimmt demnach also der Widerstand zu. Verstehe ich das richtig?
Bei durchtrenntem Sensor-Kabel müsste ich dann also vollen Ausschlag an der Anzeige haben, richtig?
Die von Günter ermittelten Werte kann ich nicht unbedingt bestätigen, aber die generelle Richtung stimmt. Je voller, desto mehr Widerstand.
Ich habe aber bei leerem Tank eher 0 gemessen, bei vollem ca. 360 Ohm.

Vielleicht hat Günter mit angeschlossenem Instrument gemessen, ich aber nur den Tankgeber.
Signatur von »Klaus« 500forum.de/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klaus« (19. November 2021, 22:04) aus folgendem Grund: .

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Klaus, verfasst am Freitag, 19. November 2021, 22:02 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


MadC

Forum Durchsucher

Beiträge: 42

Wohnort: Heidelberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- H D
-
* * * *
  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 19. November 2021, 20:28

Nochmal zurück zu den Werteüberlegungen.
Leerer Tank 400 Ohm, voller Tank gegen unendlich, also riesig. Mit zunehmender Tankfüllung nimmt demnach also der Widerstand zu. Verstehe ich das richtig?
Bei durchtrenntem Sensor-Kabel müsste ich dann also vollen Ausschlag an der Anzeige haben, richtig?
Signatur von »MadC« Mit besten Grüßen aus dem Südwesten

Mathias

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MadC, verfasst am Freitag, 19. November 2021, 20:28 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


firefiat

Forum Durchsucher

Beiträge: 31

Wohnort: Pattensen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 19. November 2021, 13:29

Habe nen Tankgeber mal mit augelöstem ROSTIO - GEL wieder hinbekommen. War nach ein paar Tagen wie neu,ohne mechanisch da was zu belasten

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers firefiat, verfasst am Freitag, 19. November 2021, 13:29 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


victordriver

Betriebsanleitung Leser

Beiträge: 200

Wohnort: Ibbenbüren

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 19. November 2021, 11:39

Zitat

Original von oldi-fan500
Buongiorno RASK -


der Tankgeber lässt sich u.U. instandsetzen, Spule und Schleifkontakt sind oft verrottet:

Baue den Tankgeber aus und öffne das Gehäuse der Spule. Vorsichtig Korrosion entfernen und Kontaktstellen blank machen - mit feinem Schleifpapier. Auch die Schleifbahn der Spule vorsichtig blank machen und die Lagerstelle des Schwimmerhebels und den Schleifkontakt an der Schleifstelle. Es darf kein Draht der Spule beschädigt werden. Auch der Kontakt für das Warnlicht muss gereinigt werden.

Ich habe so einen 47 Jahre alten Tankgeber repariert.

Ciao - MG


OK, beim 500' kommt man da leicht ran.
Aber beim Bis muß der Tank raus.
Ich geh mal sofort in die Garage und leg mal ein Ohmmeter an einen Tankgeber!
Melde mich gleich wieder.
Der Tank beim BIS MUSS nicht zwangsweise raus.Schrauben lösen und die zum Motor zeigt raus drehen.Tank runter ziehen/hebeln bis man an die Schrauben vom Geber kommt.Kabel ab,Schrauben raus und dann mit Gefühl und einigen Drehungen kann man de Geber raus fummeln.Beim Einbau drauf achten das der Schwimmer sich nicht verabschiedet.Zusatz Masse Kabel hatte ich auch angebracht.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers victordriver, verfasst am Freitag, 19. November 2021, 11:39 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


MadC

Forum Durchsucher

Beiträge: 42

Wohnort: Heidelberg

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- H D
-
* * * *
  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 19. November 2021, 07:31

Jahre später komme ich jetzt mit diesem Thema erneut um die Ecke.

Ich spiele mit dem Gedanken meine Tankuhr zu ersetzen. Nun stellt sich mir die Frage: Worauf muss ich dabei achten, welche Instrumente kommen in Frage.

In der Anschlussfrage! habe ich jetzt auch schon gelesen, welche Schraube im Cockpit Plus und welche Masse sein sollten, allerdings ging es da wohl um den Tacho der ersten Serie. Weiß jemand, wie das beim FL aussieht?

Auf der Suche nach den Widerstandswerten des Tankgebers stieß ich auf Günthers Beitrag:

So, ich habe jetzt mal ein paar Messergebnisse mit meinem Präzisionsmessgerät :-) gemacht.
Der Tankgeber hat, wenn er leer ist, ca. 400 Ohm, wenn der Tank voll ist, tendiert der Wiederstand gegen unendlich. (zwei Tankgeber vom Lufti)


Heißt das also, wenn ich nun die Tankuhr tauschen wollte bräuchte ich eine, die bei 400 Ohm (leer) beginnt und bei unendlichem Widerstand (also quasi Kabel ab, wenn ich das richtig verstehe) vollen Tank anzeigt?

Im 500forum.it habe ich dann gelesen (vorausgesetzt Google hat mir das richtig übersetzt und ich habe es richtig verstanden), dass es gar nicht so einfach möglich ist, den originalen Tankgeber zu bewahren und nur die Anzeige auszutauschen, weil viele Anzeigen wohl von Widerstand (leer) bis kein Widerstand (voll) gehen, dies aber bei unseren Autos aber wohl genau umgekehrt ist.

Ich zerbreche mir hierüber den Kopf, weil ich mit dem Gedanken spiele, das Kombiinstrument zu ersetzen und zu ergänzen. Dafür möchte ich gerne auf einzelne Rundinstrumente setzen. Einen Tacho mit K-Wert 1,00 habe ich schon. Einen 52mm Drehzahlmesser bis 8000 rpm habe ich bestellt, eine Spannungsanzeige (will ich nachrüsten) habe ich auch schon daliegen, um die Batteriespannung und die Funktion der LiMa im Blick zu haben. Aber natürlich wäre auch eine Tankanzeige ganz nett. Nur ist es da gar nicht so einfach, etwas Passendes und Bezahlbares zu finden. 0-190 Ohm passt zum Beispiel wohl schon mal nicht, wenn ich die Messwerte oben sehe; und eigentlich würde ich gerne den originalen Tankgeber behalten.

Habt ihr schon mal Erfahrungen mit dem Austausch der Tankuhr gemacht?
Worauf muss ich achten?
Signatur von »MadC« Mit besten Grüßen aus dem Südwesten

Mathias

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers MadC, verfasst am Freitag, 19. November 2021, 07:31 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


mattes1965

Ventile Prüfer

Beiträge: 4 596

Wohnort: Kaarst

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 5. Juli 2010, 19:23

schön das es jetzt funzt :daumhoch:

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers mattes1965, verfasst am Montag, 5. Juli 2010, 19:23 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


RASK

Dieseltanker

  • »RASK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Wohnort: Lauchringen

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 5. Juli 2010, 09:21

Mattes, Du bist mein Held!

Buongiorno Forum,
wollte nur noch mal die „Lösung des Problems“ bekanntgeben:
wie Mattes richtig vermutete: Masse.

Der gebrauchte Geber hatte um die Schraublöcher herum leichte Korrosion angesetzt, was dazu führte, dass er keine Masse bekam. Habe nach Säubern zusätzlich noch ein Käbelchen gelegt, sicher ist sicher :-)

Ciao und vielen Dank an alle „Mess-Diener“ ... ;-)

:bier:

Ralf

PS: Habe jetzt auch eine „Tankgeber-Revisionsklappe“ :-)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RASK, verfasst am Montag, 5. Juli 2010, 09:21 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


mattes1965

Ventile Prüfer

Beiträge: 4 596

Wohnort: Kaarst

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 24. Juni 2010, 21:26

leg mal masse an den tankgeber. wenn der tank keine masse zur karosse bekommt funst der tankgeber nicht

gruß mattes

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers mattes1965, verfasst am Donnerstag, 24. Juni 2010, 21:26 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


RASK

Dieseltanker

  • »RASK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Wohnort: Lauchringen

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 24. Juni 2010, 09:29

Hallo Leute!

Erstmal vielen Dank für die Infos! :bier:

Ich hab' einen BIS. Das mit dem Aufsägen des Blechs hab' ich mir auch schon überlegt. Wie es dann IMMER ist: wenn da eine Revisionsöffnung drin ist, wirst du sie nie mehr brauchen :-)

Mein Kleiner stand ziemlich lange; der Tank war innen total vergammelt, der Geber komplett hinüber. Tank konnte ich säubern und einen Geber habe ich einen Gebrauchten hier über's Forum bekommen. Nur - wie gesagt - habe ich den leider nicht vorher auf Funktion geprüft. Deshalb muss ich jetzt halt rausfinden, ob der Geber, die Leitungen oder das Instrument kaputt sind.

Werde mal sehen, ob ich's dieses WE schaffe. Muss auch noch die Tachowelle neu machen, da hat's direkt oben am Tacho die Aussenhülle abgeschert :-(

Ich sag' Bescheid, was dabei rausgekommen ist!

Ciao, Ralf

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RASK, verfasst am Donnerstag, 24. Juni 2010, 09:29 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Tille

Additive-Tanker

Beiträge: 1 670

Wohnort: Tunsel

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:56

Zitat

Original von oldi-fan500
Hallo RASK:

Was für einen 500er hast du eigentlich: den 500 L mit Tankanzeige oder einen der anderen 500er mit Reserveanzeige?

Für den 500 L hätte ich evtl. einen neuen Sensor für ein paar €.

Ciao

Oder einen 126 BIS?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tille« (23. Juni 2010, 18:57)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tille, verfasst am Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:56 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


oldi-fan500

Forum Durchsucher

Beiträge: 55

Wohnort: Bad Wörishofen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:50

Hallo RASK:

Was für einen 500er hast du eigentlich: den 500 L mit Tankanzeige oder einen der anderen 500er mit Reserveanzeige?

Für den 500 L hätte ich evtl. einen neuen Sensor für ein paar €.

Ciao

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers oldi-fan500, verfasst am Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:50 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 213

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:14

RE: Tankgeber

Zitat

Original von männchen

Zitat

Original von Günther
So, ich habe jetzt mal ein paar Messergebnisse mit meinem Präzisionsmessgerät :-) gemacht.
Der Tankgeber hat, wenn er leer ist, ca. 400 Ohm, wenn der Tank voll ist, tendiert der Wiederstand gegen Unendlich. (zwei Tankgeber vom Lufti)
Das Anzeigeinstrument (vom BIS) hat ca. 110 Ohm.
Angaben ohne Gewähr! Aber mit Verenkungen (ich kann nicht um die Ecke schauen) :-)


Da will ich mal stören :daumhoch:

verenken brauch man sich nicht mehr wenn.............
fi 126 und sein Vater haben da tolle lösung gefunden :daumhoch:

die haben überm tank das Blech rausgeschnitten,dann schönen deckel drauf und verschraubt :daumhoch:
echt klasse idee,keine Probleme mehr,oder besser keine quälerei an den Tankgeber zu kommen :daumhoch: :daumhoch:


Oh :63:
An den Tankgeber mußte ich nur einmal, weil ich den Tank erneuerte. Ist ja erst 32 Jahre.
Die Verenkungen habe ich an dem ausgebauten Bis-Instrument machen müssen.
Die Anschlüsse sind hinten gut zugänglich aber man sieht die Anzeige nicht. Schaut man auf die Tankuhr sieht man die Anschlüsse nicht! lol lol lol

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 21:14 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

Fiat 126 Profi

Beiträge: 15 363

Wohnort: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

- S I
-
T H * * *
S I
-
F I * * * H
  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. Juni 2010, 20:50

RE: Tankgeber

Zitat

Original von Günther
So, ich habe jetzt mal ein paar Messergebnisse mit meinem Präzisionsmessgerät :-) gemacht.
Der Tankgeber hat, wenn er leer ist, ca. 400 Ohm, wenn der Tank voll ist, tendiert der Wiederstand gegen Unendlich. (zwei Tankgeber vom Lufti)
Das Anzeigeinstrument (vom BIS) hat ca. 110 Ohm.
Angaben ohne Gewähr! Aber mit Verenkungen (ich kann nicht um die Ecke schauen) :-)


Da will ich mal stören :daumhoch:

verenken brauch man sich nicht mehr wenn.............
fi 126 und sein Vater haben da tolle lösung gefunden :daumhoch:

die haben überm tank das Blech rausgeschnitten,dann schönen deckel drauf und verschraubt :daumhoch:
echt klasse idee,keine Probleme mehr,oder besser keine quälerei an den Tankgeber zu kommen :daumhoch: :daumhoch:
Signatur von »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

in Memory Tiger 05. 1994- 11.07.2018

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 20:50 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 213

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Juni 2010, 20:41

RE: Tankgeber

So, ich habe jetzt mal ein paar Messergebnisse mit meinem Präzisionsmessgerät :-) gemacht.
Der Tankgeber hat, wenn er leer ist, ca. 400 Ohm, wenn der Tank voll ist, tendiert der Wiederstand gegen Unendlich. (zwei Tankgeber vom Lufti)
Das Anzeigeinstrument (vom BIS) hat ca. 110 Ohm.
Angaben ohne Gewähr! Aber mit Verenkungen (ich kann nicht um die Ecke schauen) :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Günther« (22. Juni 2010, 20:41)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 20:41 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Günther

Grüner Pannenengel !

Beiträge: 7 213

Wohnort: Dorfen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

- E D
-
A T * * *
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Juni 2010, 20:06

RE: Tankgeber

Zitat

Original von oldi-fan500
Buongiorno RASK -


der Tankgeber lässt sich u.U. instandsetzen, Spule und Schleifkontakt sind oft verrottet:

Baue den Tankgeber aus und öffne das Gehäuse der Spule. Vorsichtig Korrosion entfernen und Kontaktstellen blank machen - mit feinem Schleifpapier. Auch die Schleifbahn der Spule vorsichtig blank machen und die Lagerstelle des Schwimmerhebels und den Schleifkontakt an der Schleifstelle. Es darf kein Draht der Spule beschädigt werden. Auch der Kontakt für das Warnlicht muss gereinigt werden.

Ich habe so einen 47 Jahre alten Tankgeber repariert.

Ciao - MG


OK, beim 500' kommt man da leicht ran.
Aber beim Bis muß der Tank raus.
Ich geh mal sofort in die Garage und leg mal ein Ohmmeter an einen Tankgeber!
Melde mich gleich wieder.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Günther, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 20:06 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


oldi-fan500

Forum Durchsucher

Beiträge: 55

Wohnort: Bad Wörishofen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Juni 2010, 18:12

Tankgeber

Buongiorno RASK -


der Tankgeber lässt sich u.U. instandsetzen, Spule und Schleifkontakt sind oft verrottet:

Baue den Tankgeber aus und öffne das Gehäuse der Spule. Vorsichtig Korrosion entfernen und Kontaktstellen blank machen - mit feinem Schleifpapier. Auch die Schleifbahn der Spule vorsichtig blank machen und die Lagerstelle des Schwimmerhebels und den Schleifkontakt an der Schleifstelle. Es darf kein Draht der Spule beschädigt werden. Auch der Kontakt für das Warnlicht muss gereinigt werden.

Ich habe so einen 47 Jahre alten Tankgeber repariert.

Ciao - MG

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers oldi-fan500, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 18:12 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


mattes1965

Ventile Prüfer

Beiträge: 4 596

Wohnort: Kaarst

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Juni 2010, 07:22

RE: Werte Messung Tankgeber

die tankanzeige wird über masse geschaltet. zündung an machen und die kabel einzeln an masse halten. dann siehst du ob die anzeige oder der geber defekt ist. ewentuel mal ein massekabel an den geber machen. altenativ mal die suche benutzen
zb.Wie wird der Tankgeber geprüft

gruß Mattes

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mattes1965« (22. Juni 2010, 07:26)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers mattes1965, verfasst am Dienstag, 22. Juni 2010, 07:22 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Tille

Additive-Tanker

Beiträge: 1 670

Wohnort: Tunsel

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. Juni 2010, 11:10

RE: Werte Messung Tankgeber

Mit Masse allein arbeitet nur die Schwerkraft.
Der Tankgeber ist nichts anderes als ein regelbarer Widerstand, der je nach stellung mehr oder weniger Spannung an das Anzeigeinstrument gibt.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tille, verfasst am Montag, 21. Juni 2010, 11:10 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


RASK

Dieseltanker

  • »RASK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Wohnort: Lauchringen

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Juni 2010, 11:04

RE: Werte Messung Tankgeber

... ääähhhmmmmm ...

normalerweise arbeiten die Instrumente doch mit MASSE.

Spannung anlegen => BDQ-Signal ...

Oder?

?(

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RASK, verfasst am Montag, 21. Juni 2010, 11:04 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Tille

Additive-Tanker

Beiträge: 1 670

Wohnort: Tunsel

Diesen Fiat habe ich: noch keinen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. Juni 2010, 11:01

RE: Werte Messung Tankgeber

Geb einfach mal 12V auf die Anzeige, dann müsste der Zeiger doch auf Voll steigen.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Tille, verfasst am Montag, 21. Juni 2010, 11:01 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


RASK

Dieseltanker

  • »RASK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 86

Wohnort: Lauchringen

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Juni 2010, 14:05

Werte Messung Tankgeber

Buongiorno!

habe folgendes Problem: Tankanzeige geht nicht.
Mein Tankgeber war komplett hinüber, habe hier aus dem Forum einen neuen (gebrauchten) bekommen und den eingebaut (natürlich nicht VORHER geschaut, ob er geht :65: is klar ...)

Also: Tankanzeige bleibt ganz unten liegen, kein Ausschlag. Um zu prüfen, ob tatsächlich der Geber hinüber ist, ohne den auszubauen (bin ja faul :-) ) würde ich gerne vorne am Instrument MESSEN.

Meine Frage: weiß jemand zufällig (oder absichtlich =) ) welche Werte da vorne anliegen müssen.

Danke erstmal! :bier:
Ciao, Ralf

PS: ich weiß, ich weiß. Es könnten auch die Kabel sein ... :)

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers RASK, verfasst am Sonntag, 20. Juni 2010, 14:05 Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Besucher heute: 644 | Besucher gestern: 23 319 | Besucher gesamt: 22 067 532 | Besucher Tagesrekord: 177 220 |

Alter (in Tagen): 5 864,99 | Gezählt seit: 15. November 2005, 01:01