You are not logged in.

jack

Dieseltanker

Posts: 105

Location: köln

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

*
-
* * 8 7 3 7 H
  • Send private message

320

Sunday, July 7th 2019, 11:51am

Hello Brunhilde
Den Laden kenne ich auch!
Habe dort viele Sache mehrmals gekauft
Gute Beratung, die Frau weißt fast alles über Fiat
LG Jack

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers jack, verfasst am Sunday, July 7th 2019, 11:51am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


andy2606

Forum Neuling

Posts: 9

Location: Paderborn

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 EL / ELX

  • Send private message

319

Sunday, July 7th 2019, 11:02am

Hallo Brunhilde,

meinen kleinen hab ich direkt in Danzig gekauft und bin mit ihm auch bis nach DE gefahren, hat Gott sei dank keine Woche gedauert :p
Für mich und mein kleinen war das ein guter Test zu erfahren in welchem Zustand er ist. Erst wurde er bisschen geschont und als wir ein eingespieltes Team waren wurde auch mal die Geschwindigkeit erhöht... Für die 1000Km habe ich lediglich 15 Stunden gebraucht. Werde dies jedoch aber in dieser Form nicht wiederholen :D

In Danzig selbst gibt es ein kleinen Händler, der fast alles für unseren Maluch hat. Kannst da ja mal vorbei fahren und gucken ob du dort was schönes findest!
Hier die Adresse: Na Stoku 40, 80-811 Gdańsk, Polen

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers andy2606, verfasst am Sunday, July 7th 2019, 11:02am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


OneTwoSix

Dieseltanker

Posts: 139

Location: Taunusstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

  • Send private message

318

Sunday, July 7th 2019, 8:36am

Wie hat schon der Papst gesagt: "Globus habere horicentalicum!" :D :rolleyes:


Also, haltet den Ball flach, ich hab' nämlich grade keine Popcorn da!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers OneTwoSix, verfasst am Sunday, July 7th 2019, 8:36am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Brunhilde

Forum Durchsucher

Posts: 51

Location: Darmstadt

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

317

Saturday, July 6th 2019, 11:26am

Immer diese Missverständnisse

Okay 1. Hab ich mir die Bremse angeschaut und sie ist in Ordnung. Davor bin ich mit dem Auto ja auch nicht gefahren. Jetzt hab ich bei Hin- und Rückfahrt (insgesamt 400km) DA-S kurz vor Ankunft daheim in der Kurve gemerkt, dass es wieder beginnt. Ich bin seitdem nicht mehr mit den Auto gefahren.

Ich bin doch nicht Depp, echt. Dass ihr immer denkt ich wäre hier im Selbstmordmodus unterwegs.
Und ich fahre selbstverständlich nicht mit Bruno nach Polen, da fahr ich ja ne Woche...

Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp.
Eine schöne Zeit euch,

Brunhilde

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brunhilde, verfasst am Saturday, July 6th 2019, 11:26am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Klaus

Schneckenlenker

Posts: 1,452

Location: Weyhe bei Bremen

  • Send private message

316

Saturday, July 6th 2019, 10:20am

... ich weiß, ich soll mit der Bremse nicht fahren. Ist aber grad einfach keine neue drin ...
Wenn nicht einmal Geld für eine Bremsenreparatur drin ist, solltest du das Auto fahren aufgeben!
Mit defekter Bremse zu fahren ist UNVERANTWORTLICH!

Sei froh, dass das hier anonym ist, sonst wäre eine Anzeige fällig.
Signature from »Klaus« 500forum.de/

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Klaus, verfasst am Saturday, July 6th 2019, 10:20am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Heizungshebelsucher

Posts: 810

Location: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

315

Saturday, July 6th 2019, 1:16am

Hallo !


Ich finde es absolut unverantwortlich, das Du wissentlich mit defekten Bremsen herum fährst.
Somit nimmst du billigend in kauf dich oder/und ander zu verletzt oder tötest !



Dann willst du damit auch noch quer durch Europa fahren. Man kann vielen Sachen riskieren, das ist aber russisches Roulette.

Ich habe keine Ahnung, was du bezahlst hast.
Du hat ein über 20 Jahre altes Auto gekauft, das bei der Produktion schon eines der günstigsten Autos war. Dafür ist er im Unterhalt und in den Ersatzteilen sehr günstig. Wenn man sich so ein Auto zulegt, dann muss man halt mit Reparaturen rechnen.
Dafür kostet eine Ersatzteile auch nicht mal schnell paar hundert €uro.

Mein erster 126 ist die ersten 2 Jahre nicht vernünftig gelaufen. Habe für ihn 2300€ in Karlsruhe bezahlt.
War bis in Emden und es war der beste, den ich angeboten bekommen habe.
Hatte diverse Probleme und Störungen, bin oft liegen geblieben. Aber habe ihn immer wieder zu laufen gebracht.
Nach 2 Jahren habe ich den TÜV nur gerade so bestanden. Für den nächsten TÜV habe ich etwas, was machen lassen und dann habe ich ihn verkauft.
Dann wären große Schweißarbeiten fällig gewesen.

This post has been edited 1 times, last edit by "AHERL" (Jul 6th 2019, 1:16am) with the following reason: 1

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Saturday, July 6th 2019, 1:16am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Brunhilde

Forum Durchsucher

Posts: 51

Location: Darmstadt

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

314

Friday, July 5th 2019, 10:17pm

Tipps in Polen

Hallo ihr Lieben,

ich fahr nach Polen und will nach einer neuen Tür für Bruno suchen. Die Beifahrertür ist ja ziemlich hinüber. Habt ihr Tipps? Ich fahr´ nach Danzig.
Ansonsten läuft der Kleine munter. :thumbsup:
Allerdings muss ich dringend die Handbremse neu machen.
Letztens bin ich einfach auf meinen Vorparker draufgerutscht, weil sie das Auto einfach gar nicht hält. Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich gar nicht erst am Berg geparkt. Ich benutze die Handbremse so gut wie nie, da war das natürlich ein ganz schöner Schock. Zum Glück hab ich keine argen Spuren hinterlassen und die Polizei vor Ort war auch ganz nett und hat weder was zur Plakette noch zur tropfenden Ölwanne gesagt.
Die auch langsam echt zuviel verliert und dringend repariert oder getauscht werden muss.
Die Bremse vorne rechts... ach es ist ein Leiden. Mal ist alles super, mal hakelt sie leicht. Vielleicht muss ich doch alles tauschen.

It´s a neverending story und ich bin langsam der Meinung, zuviel für den Kleinen bezahlt zu haben. Das ist ganz schön bitteres Lehrgeld. :thumbdown:
Aber wer weiß, vielleicht tut sich ein Wunder auf und ich finde in Polen den nettesten Verkäufer der Welt, der mir alle meine notwendigen Ersatzteile einfach so spendiert. Dann kann ich Bruno auch im nächsten Jahr entspannt fahren. ;) :P

Ich hoffe jedenfalls das Beste. Irgendwann werden wir den Punkt erreichen, an dem er für kurze Zeit wenigstens einwandfrei und ohne Baustelle läuft. Dann ist er zwar wahrscheinlich durchgerostet, ABER immerhin :D :D :D

Ich lerne und schraube und gebe mein Bestes, den Mut nicht zu verlieren. Auch wenn es schwer fällt. Immerhin bringt er mich - tropfend, aussetzend und mit manchmal blockierender Bremse - von A nach B. Und ich weiß, ich soll mit der Bremse nicht fahren. Ist aber grad einfach keine neue drin und ich hab es zumindest geschafft, dass sie nur noch selten hakt.

Und selbstverständlich bringt er mir Freude. Immense Freude wenn wir über Land düsen. Im Sonnenschein. Wenn der Wind durch die Fenster die Haare verwuschelt und alles nach Sommer riecht. Dann fühlen er und ich uns richtig frei und richtig geborgen im Moment. Dann ist alles perfekt.

Habt einen schönen Sommer mit viel Fahrspaß meine Lieben! :)
Alles Gute,

Brunhilde

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brunhilde, verfasst am Friday, July 5th 2019, 10:17pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


männchen

Fiat 126 Mechaniker

Posts: 14,849

Location: 57250 Netphen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Bosmal

S I
-
T B * * *
S I
-
F I * * * H
  • Send private message

313

Monday, June 10th 2019, 8:43pm

kaput gehen kann leider immer was ,seit zwei wochen kleine Serie , erst die Lima dann der teure Tankdeckel ,jetzt pfeift auch noch Radlager :65:

ist halt so
Signature from »männchen« Ich bin so wie ich bin ,
die einen kennen mich ,
die anderen können mich... :-)

in Memory Tiger 05. 1994- 11.07.2018

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers männchen, verfasst am Monday, June 10th 2019, 8:43pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Jürgen Illtz

Benzin-Quatscher

Posts: 4,478

Location: Leutkirch

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 BIS

R V
-
W P 7 0 0
  • Send private message

312

Monday, June 10th 2019, 2:19pm

Der Werner ist halt ein scharfer Hund!
Signature from »Jürgen Illtz« www.labestiabianca.de

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Jürgen Illtz, verfasst am Monday, June 10th 2019, 2:19pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Posts: 1,543

Location: Aschau im Chiemgau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 500 klassischer

R O
-
H I * * *
-- R O
-
H I * * *
  • Send private message

311

Monday, June 10th 2019, 1:38am

...... ahhhh, dann ist alles gut :thumbsup:

Gruß, Werner
Signature from »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Monday, June 10th 2019, 1:38am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Brunhilde

Forum Durchsucher

Posts: 51

Location: Darmstadt

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

310

Monday, June 10th 2019, 12:46am

Nur ganz kurz

Ähm, nur kurz vom Handy aus schnell was klarstellen:

Ich hab das ALTE Kabel abisoliert im Kofferraum und das Ende des NEUEN Kabels mit der Kabelöse damit verzwirbelt und Isolierband drum gewickelt, damit ich das NEUE Kabel mithilfe des ALTEN einmal längs durchs Auto ziehen konnte. Spart Rumgefummel. Danach hab ich altes und neues Kabel unterm Auto getrennt und das neue Kabel angeschlossen.

Ich glaube da gab es ein Missverständnis ;)

Gute Nacht

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brunhilde, verfasst am Monday, June 10th 2019, 12:46am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Chiemseeumrunder

Glockensprenger

Posts: 1,543

Location: Aschau im Chiemgau

Diesen Fiat habe ich: Fiat 500 klassischer

R O
-
H I * * *
-- R O
-
H I * * *
  • Send private message

309

Monday, June 10th 2019, 12:12am

...... Sorry, Klaus hat das noch nett geschrieben, ich schreib es etwas schärfer.....
Verzeih mir bitte die klaren Worte, aber das ist nicht nur Pfusch sondern auch noch gefährlich!
An der Stelle sitzt keine Sicherung zur Batterie!
Wenn das Gezwirbel ans Chassis kommt wirds lustig. Wenn du Glück hast, glüht dir nur das Kabel weg! :f7:
Fast jede Elekro Klitsche hat dafür Presshülsen und leiht dir das Werkzeug um das helbwegs vernünftig zu verlängern.

Also entweder professionell verlängern oder gleich neues Kabel rein!

Gruss, Werner
Signature from »Chiemseeumrunder« ..... und es kann nur Einen geben .....

..... HI steht für historischer Italiener :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Chiemseeumrunder, verfasst am Monday, June 10th 2019, 12:12am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


dette ecker

Reserverad Putzer

Posts: 1,931

Location: rheinberg

Diesen Fiat habe ich: Umbau

- * * *
-
* * * *
  • Send private message

308

Sunday, June 9th 2019, 8:47pm


Ich kappte das Hauptstromkabel kurz nach dem Pluspolanschluss und isolierte ca. 3cm ab. Im Gegensatz zum versifften schwarz angelaufenen Ende unterm Auto glänzte das Kabel hier noch richtig. Ca. die Hälfte der Kupferdrähte nahm ich weg, den Rest teilte ich in zwei Hälften und verzwirbelte sie um die Kabelöse des neuen Anlasserkabels.
Das soll hoffentlich nicht so bleiben, oder? Solche Zwirbeleien halten nicht lange.

sicher?
klick
Signature from »dette ecker« Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht. :-)
www.scuderia-wallachei.de
KeksTaxi: klick
Joghurtbecher: klick
ERNA: klick

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers dette ecker, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 8:47pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Klaus

Schneckenlenker

Posts: 1,452

Location: Weyhe bei Bremen

  • Send private message

307

Sunday, June 9th 2019, 8:23pm


Ich kappte das Hauptstromkabel kurz nach dem Pluspolanschluss und isolierte ca. 3cm ab. Im Gegensatz zum versifften schwarz angelaufenen Ende unterm Auto glänzte das Kabel hier noch richtig. Ca. die Hälfte der Kupferdrähte nahm ich weg, den Rest teilte ich in zwei Hälften und verzwirbelte sie um die Kabelöse des neuen Anlasserkabels.
Das soll hoffentlich nicht so bleiben, oder? Solche Zwirbeleien halten nicht lange.
Signature from »Klaus« 500forum.de/

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Klaus, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 8:23pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


aat126

Super Moderator

Posts: 6,232

Location: Gablingen

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 Black

A
-
* * * * * *
- *
-
* * * * *
  • Send private message

306

Sunday, June 9th 2019, 6:24pm

Hast Du den Mitteltunnel noch offen? Du kannst jetzt dann gut sehen, wie der Heizunghebel die Klappe auf und zu macht.

Achte auch darauf, dass das neue Kabel wieder richtig befestigt ist und nicht an Gas- oder Kupplungszug scheuert!

Ich würde jetzt auch erstmal ohne Teppich fahren.
Zum Schaltung einstellen muss der Teppich zumindest teilweise auch wieder raus.
Teppich dann wieder rein, wenn das Auto wieder zuverlässig ist. Spart Arbeit....

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers aat126, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 6:24pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


dette ecker

Reserverad Putzer

Posts: 1,931

Location: rheinberg

Diesen Fiat habe ich: Umbau

- * * *
-
* * * *
  • Send private message

305

Sunday, June 9th 2019, 6:09pm

@ Brunhilde:

Herrlich zu lesen!
" Nach 20 Minuten war ich mir selbst zu blöd. Ich packte den Ratschkasten und schob mich knapp hinter der Hinterachse rein "

So wie du das machst, nein anders.
So wie der kleiner Drecksack das macht, muss das sein.
Du musst erst seine Prüfungen bestehen um ihn fahren zu dürfen. :S
Beiss' dich da durch. Das Gefühl ist kaum zu toppen! ... ;)
Signature from »dette ecker« Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht. :-)
www.scuderia-wallachei.de
KeksTaxi: klick
Joghurtbecher: klick
ERNA: klick

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers dette ecker, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 6:09pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Heizungshebelsucher

Posts: 810

Location: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

304

Sunday, June 9th 2019, 5:02pm

Das hört sich doch gut an !
Wie Günther immer sagt.
"Einfach hintrauen trauen !"

Bitte erst wieder fahren, wenn die Bremse in Ordnung ist. Der Bremzylinder kostet nur ~8€ und dann noch der Einbau und entlüften der Bremse. Wenn die Bremsbeläge mit Bremsflüssigkeit voll sind, würde ich diese auch tauschen. Kosten auch nur ~20€/Achse.
Beim auswaschen mit Bremsenreiniger geht meist nicht alles raus.

Ich habe immer zuviel Zeug dabei, weil ich auch auf der Straße/Tiefgarage schraube.
Aber ich hab lieber die ganze Trägerplatte, als nur die Kontakte. Was man alles dabei haben sollte.
Das wurde schon mal behandelt.

Ich würde Dir zu einer elektronischen Zündung raten.
Aber als Rückfallebene die Unterbrecherzündung drinnen lassen. Da gibt es verschiedene.
Ja, die kosten wieder, aber der kleine geht dadurch deutlich besser und einige Störungsquellen werden ausgemerzt.

Ich habe in der Werkstatt 600€ bezahlt.
Der Motor hat ~1800€ gekostet.
(Den genauen Preis weiß ich nicht mehr.)
Beim Einbau hat mir der Chiemseeumrunder und Günther geholfen.
Haben dann noch eine elektronische Zündung (123) eingebaut. Dann lief der kleine fast ohne Probleme eine ganze Zeit.

This post has been edited 1 times, last edit by "AHERL" (Jun 9th 2019, 5:02pm) with the following reason: 1

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 5:02pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Brunhilde

Forum Durchsucher

Posts: 51

Location: Darmstadt

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

303

Sunday, June 9th 2019, 3:17pm

Einen wunderbaren Pfingstsonntag

Hallöchen, da bin ich wieder.

Nach der Aufregung rund um Bruno habe ich erstmal ein paar Tage ohne ihn gebraucht. Das hilft mir, Motivation zu finden und Lösungsoptionen zu jonglieren.

Am Freitag dann bin ich mit ihm auf den Hof gefahren. Ich wollte das nicht am Straßenrand machen (Wenn da tausend Teile in der Öffentlichkeit rumliegen und ständig Klugscheißer vorbeirennen macht es einfach kaum Spaß) und wusste ja auch nicht, ob ich es alles an einem Tag schaffe. Das war aber auf jeden Fall das Ziel.
Ich hatte das neue Anlasserkabel im Gepäck ganz nach dem Motto "die älteste Baustelle zuerst" und begann munter - wie in der Pannenhelfergruppe empfohlen - den Beifahrersitz auszubauen. Die Teppiche raus. Die Rückbank. Die Mittelkonsole. Den Fahrersitz. Mehr Teppich. Obwohl das gar nicht geplant war, artete mein Unterfangen aus. Ich reinigte die Teppiche, saugte alles aus, machte dann sogar den Kofferraum sauber. Ich scheine wohl doch einfach eine Frau zu sein :D
Plötzlich bekam ich ein bisschen Bammel. Das letzte Mal hatten wir Bruno quer auf eine Palette gehoben um das Anlasserkabel notdürftig zu löten / flicken. Jetzt hatte ich den ollen Wagenheber und zwei kleine Böcke zum unterstellen. Ich lupfte Bruno hinten rechts hoch, stellte die Böcke unter Mitte und Vorderrad und ließ den Wagenheber ab. Bruno schwebte. Ich ging auf den Schreck in die Küche, machte mir nen Kaffee und wartete. Na, mal ehrlich: Ich drückte mich rum ;(
Nach 20 Minuten war ich mir selbst zu blöd. Ich packte den Ratschkasten und schob mich knapp hinter der Hinterachse rein. Einmal geleuchtet, Mutter geortet, dann alles nach Gefühl. Bereits beim letzten Mal hatte ich festgestellt, dass die Lampe eh nie dahin leuchtet, wo ich sie brauche und mich letztendlich nur blendet.
Es dauerte keine 5 Minuten, da lag das geflickte Anlasserkabel auf dem Boden. Nun ab zum Kofferraum. Ich kappte das Hauptstromkabel kurz nach dem Pluspolanschluss und isolierte ca. 3cm ab. Im Gegensatz zum versifften schwarz angelaufenen Ende unterm Auto glänzte das Kabel hier noch richtig. Ca. die Hälfte der Kupferdrähte nahm ich weg, den Rest teilte ich in zwei Hälften und verzwirbelte sie um die Kabelöse des neuen Anlasserkabels. Isolierband drum rum, tief durchatmen und los ging es.
Mein erster Fehler war es, munter und freudig das neue Kabel in den Zwischenraum zwischen Koffer- und Innenraum zu schieben. Es verklemmte sich innen und ich konnte es nicht durchziehen. Also wieder was raus, dann sanft von innen direkt am Eingang ziehen. (Kommt das nur mir so vor oder klingt das irgendwie anstößig?) Und siehe da: Plötzlich ging alles ganz schnell. Vorne ziehen, vor der Rückbank nachziehen, hinter´s Auto und am alten Anlasserkabel geradeaus nach hinten durchziehen. Noch schneller würde es vielleicht gehen, wenn vorne einer reinschiebt, aber so ging es auch superschnell.
Ich war stolz wie Oskar. Ich knipste das Kabel in der Mittelkonsole fest, sodass relativ wenig Spielraum unter dem Auto war. Ich wollte nicht, dass das Kabel durchhängt und anbrutzelt oder im schlimmsten Fall schleift. Vom alten Kabel nahm ich den Hitzeschutz, der war beim bestellten neuen Kabel nicht dabei. Ich konnte auch die alte Schutzkappe noch benutzen. Zehn Minuten später ließ ich Bruno ab und an. Er lief. Schnurrte. Wie ein Kätzchen. Ich war im Glück.

Zwischendurch gab es immer mal wieder heftige Schauer und Gewitter - selbstverständlich meist dann, wenn ich irgendwas am Kofferraum fuhrwerken musste :D
Ich aß Pizza bevor ich mich an den Wiedereinbau machte. Ich beschloss, nur die Fahrerseite wieder einzubauen, ich wollte am Abend noch vom Hof runter, der ja nicht meiner ist. Den Rest könnte ich auch am Straßenrand erledigen. Zum Wiedereinhängen des Fahrersitzes musste ich mir dann doch Hilfe rufen. Nur zu zweit schafften wir es, beide Seiten gleichzeitig auf die Schienen zu leiten. Das Gefummel kratzte an meinen Nerven und die Tatsache, dass es mittlerweile 23 Uhr war und wir kaum etwas sehen konnten (Haben dann eine Baulampe ins Auto gestellt sonst wäre nichts mehr gegangen) machte es nicht besser. Wir haben für diesen Sitz ewig gebraucht. Endlich war alles drin, das Werkzeug eingepackt, die Rückbank wieder drin und auf ihr alles was sich rechtsseitig im Auto so tummelt. Ich öffnete das Hoftor, setzte mich ins Auto und...

Bruno stotterte. Stotterte. Stotterte. Jammerte. Ich hörte sofort auf. "Deine neue Batterie leerorgeln, dass könnte dir so passen du Arschloch!"
Ich ließ mich abholen. Unglaublich frustriert. So viel Mühe hatte ich mir gegeben und dieser !@?ß#"@* zickte schon wieder!

Nach fünf Stunden Schlaf, in denen ich im Traum weiter an Bruno schraubte, alles nochmal gedanklich durchging ob ich nicht doch irgendwo einen Fehler gemacht hatte, fuhr ich morgens wieder hin. Diesmal mit dem Porschemann als Verstärkung. Er prüfte, was ich verbaut hatte. Befand es für in Ordnung. Also ging es an den Motor.
Zündkerzen raus. Eine zeigte Rußspuren - war sie nicht richtig drin gewesen? Erklärte das etwa die Hppelei? Aber beim letzten Mal hatte ich sie doch rausgenommen... ?(
Schrauben am Vergaser prüfen. Eine hatte ja von Günther ein neues Gewinde bekommen, die andere war ja nur durch eine Mutter fest.
Alles in Ordnung.
Ölstand. Etwas niedrig, aber in Ordnung (er sifft ja auch wie ein Ice Road Truck). :thumbup:
Kondensator getauscht (Habe nach dem letzten Besuch von Günther gleich drei bestellt - nur zur Sicherheit :D )
... Dann kam ich endlich auf die glorreiche Idee zu prüfen, ob es einen Zündfunken gibt. Gab es nicht. Wie auch. Ihr erinnert euch an den Ölunfall? Es kriecht leider immer noch überall hin obwohl ich ständig nachputze. So eben auch hier. Die Kontakte waren völlig verklebt und ich nahm alles raus, Bremsenreinigeralarm!!! Und baute es wieder ein. ZACK BUM BÄM sprang Bruno an. schnurrte. Die Batterieleuchte ging nach 10 Sekunden aus nachdem ich die Standgasschraube ein bisschen verdreht hatte. Er rattert nun fröhlich vor sich hin.
Es ging also den kurzen Weg nach Hause. Als nächstes ist die Bremse dran. Denn natürlich habt ihr Recht, die Sicherheit geht absolut vor. Daher keine Strecken bis die Bremse wieder tiptop ist.
Trotzdem noch eine kurze Frage. Was bestellt ihr denn beim Günni:

https://webshop.fi500.com/de/fiat-500/zu…l-traegerplatte
Nur, damit ich Ersatz dahabe.

Ich wünsche euch schöne Feiertage meine Lieben und danke - wie immer - für eure Unterstützung!
Liebe Grüße
Brunhilde

P.S.:
@Klaus Mein Schaltknüppel ist der schiefe Turm von Pisa. Ich werde jetzt, wo ich eh grade gut drankomme deinen Tipp ausprobieren, vielen Dank! Und ja, ich habe den Benzinfilter ganz am Anfang gleich gegen einen neuen getauscht.

@Zuffi das werde ich auf jeden Fall beachten sobald ich da loslege

@OneTwoSix Haste mir n Sack voll Geld? Dann bring ich ihn sofort zur Komplettrestaurierung lol Ist nicht böse gemeint, aber ich kann nur alles Step by Step macheen.

@AHERL Du hast nen neuen Motor für 600 Euro gekriegt :66: WOHER? Ich will das auch!!!! :Autospiel:

Und sowieso und überhaupt: Ich lerne furchtbar viel über mein Auto, jedes Mal was dazu und irgendwann komm ich auch an den Punkt, an dem ich Sachen abschätzen kann, Sachen recht- oder frühzeitig austauschen und so weiter und so fort. Bis dahin lerne ich einfach weiter :read:

Noch ein paar Fotos:
Brunhilde has attached the following files:

This post has been edited 1 times, last edit by "Brunhilde" (Jun 9th 2019, 3:21pm) with the following reason: Wollte noch Fotos anhängen

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Brunhilde, verfasst am Sunday, June 9th 2019, 3:17pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


OneTwoSix

Dieseltanker

Posts: 139

Location: Taunusstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

  • Send private message

302

Tuesday, May 28th 2019, 8:33pm

Du hast natürlich vollkommen Recht, bevor ich mir die Arbeit mache und mal schnell die Bremstrommeln demontiere warte ich lieber, bis die Bremse ausfällt. Dann habe ich ein eindeutiges Ergebnis und kann nur das austauschen, was auch wirklich defekt ist. :wacko: Ok, eventuell kommen dann zu den Bremszylindern für 50 Euro noch eine neue Karosserie dazu, aber auch als Laie sehe ich dann sofort, was zu tun ist. :thumbsup: Und außerdem darf ich als "normaler Nutzer" auch mit einem unsicheren Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen, weil ich ja keine Ahnung von Autos habe!

Sorry, aber manche Leute wissen einfach nicht was sie tun und sind noch uneinsichtig. Ich mache niemandem einen Vorwurf, wenn er sein Auto nicht selbst reparieren kann. Das wäre auch mehr als anmaßend. Dann bringe ich den Wagen aber in eine Fachwerkstatt, die sich auch mit alten Autos auskennt. Das kostet vielleicht auch mehr als in einem "normalen" Betrieb, aber die Sicherheit sollte einem das schon wert sein.

Da fehlen mir echt die Worte!

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers OneTwoSix, verfasst am Tuesday, May 28th 2019, 8:33pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Heizungshebelsucher

Posts: 810

Location: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

301

Tuesday, May 28th 2019, 8:01pm

Als "normaler Nutzer", nicht als erfahrener Autoschrauber !

Woran siehst Du, welche Teile "in den letzten Zügen" sind, ohne das ganze Auto zu zerlegen ?
z.B. Woran siehst Du, das ein Bremszylinder kurz davor ist, den Geist aufzugeben?
Ohne die Bremstrommel zu zerlegen ?

Es hat jeder seine eigene Meinung und
soll mit seiner glücklich werden.
Nachdem ausgebildete Automechaniker/ Mechatroniker/ADAC Pannenhelfer teilweise mit der alten Technik überfordert sind.
Dann soll ein Normaler Nutzer klar kommen?

Mein letzter Komentare dazu.

This post has been edited 1 times, last edit by "AHERL" (May 28th 2019, 8:01pm) with the following reason: 1

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Tuesday, May 28th 2019, 8:01pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


OneTwoSix

Dieseltanker

Posts: 139

Location: Taunusstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

  • Send private message

300

Tuesday, May 28th 2019, 6:07pm

Ich kann mich Klaus da nur anschließen. Ein Auto braucht Wartung und Pflege, dann läuft es auch weitestgehend problemlos. Natürlich kann immer mal etwas den Geist aufgeben, gerade bei einem alten Auto. ABER: bevor ich mich mit einem 30järigen Kleinstwagen in den Alltag begebe stelle ich sicher, dass ich nicht alle Nase lang liegen bleibe. Denn eine Panne ist nicht nur ärgerlich sondern auch gefährlich. Da muss man den Wagen auf Herz und Nieren prüfen, richtig Geld in die Hand nehmen und Teile, die in den letzten Zügen liegen, austauschen. Oder würde hier jemand mit alten rissigen Reifen herumfahren?
Ich fahre auch im Alltag nur alte Karren (aktuell ein Citroen Bj. 94). Bevor ich die täglich nutze, kommen sie auf die Hebebühne, dann wird eine Sichtprüfung durchgeführt, alle Öle und die Bremsflüssigkeit werden gewechselt und ich notiere alle Teile, deren Zustand mir nicht gefällt. Dann geht's zum Teilehändler, der bestellt mir alle benötigten Teile und spätestens eine Woche und ein paar Schrauberstunden später habe ich einen Wagen, der mich zuverlässig mindestens vier Jahre begleitet. :D

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers OneTwoSix, verfasst am Tuesday, May 28th 2019, 6:07pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Heizungshebelsucher

Posts: 810

Location: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

299

Monday, May 27th 2019, 1:40pm

Will nicht wieder eine Grunsatzdikusion anstoßen.
Meine Meinung:
Als Nutzer der selber nur sehr eingeschränkt Schrauben kann und keine Werkstatt greifbar hat, der sich mit Oldtimern auskennt.

Durch moderne Technik wurden die Autos zuverlässiger, wartungsärmer und Sparsamer.
Alleine durch Elektronische Zündung, Hydrostößel, Einspritzung, ... wurden viele Störungsquellen verringert.
Ich habe es nicht so mit der modernen Technik.
Alleine durch die Einspritzung gibt es , eine bessere Gemischbildung, optimalere Kraftstoff Zuteilung (sei es bei Veränderung von Drehzahl, Luft - und Kraftstoff Zusammensetzung). Keine verstopften Düsen oder Vergaserversisung.
Auch die Elektonische Zündung hat viel an der Störungsquellen verringert.
Gerade der Verschleiß am Mechanischen Unterbrecher und das kontrollieren/nachstellen. Eine elektronische Zündung einstellen und dann hat man mit der Zündung nur noch wenig zu tun.
Es gibt auch keine Probleme mehr mit Feuchtigkeit in der Verteilerkappe (wenn es mal Nebel hat).

Wenn man ein 30 Jahre altes Auto kauft.
Nicht es restauriert, sondern im Alltag fährt, dann weiss man nicht genau, was jeder der VIELEN Vorbesitzer/Werkstätten alles gemacht hat.
Da kann immer wieder was kaputt gehen.
Es gab bei den meisten Autos eine Zeit,
da wurde nur für den nächsten TÜV repariert.

Nach einer Restaurierung kann man davon ausgehen,
das man ein "neuwertiges" Auto hat.
Dann sieht es etwas anders aus.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Monday, May 27th 2019, 1:40pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Klaus

Schneckenlenker

Posts: 1,452

Location: Weyhe bei Bremen

  • Send private message

298

Monday, May 27th 2019, 7:50am

Bei einem 30 Jahre alten Kleinwagen, aus dem unterem Preissegment geht immer wieder was kaputt.
(...)
Wenn man dann alles repariert hat. Fängt man wieder von vorne an. Aber das ist immer so
Das kann ich nicht bestätigen. Wenn die Autos vernünftig gewartet werden (und dafür gibt es Listen) laufen die auch genau so zuverlässig wie moderne Autos. Eine Ausnahme ist vielleicht die mechanische Zündung, für die es heutzutage kaum noch gute Teile (Unterbrecher, Kondensator, Verteilerkappe) zu kaufen gibt. Da sollte man wirklich auf bewährte Elektronik (Nanoplex) umrüsten.
Signature from »Klaus« 500forum.de/

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers Klaus, verfasst am Monday, May 27th 2019, 7:50am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


AHERL

Heizungshebelsucher

Posts: 810

Location: München

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126p

  • Send private message

297

Sunday, May 26th 2019, 11:06pm

Bei einem 30 Jahre alten Kleinwagen, aus dem unterem Preissegment geht immer wieder was kaputt.
Dieser war bestimmt für nur wenige Jahre ausgelegt.
Auch waren früher die Autos nicht so wartungsarm und zuverlässig.
Alleine eine elektronische Zündanlage beseitigt einige Störungsquellen.
Der kleine (oft Vollgas laufende) Luftgekühlte Motor braucht auch mehr Wartung.
Im Vergleich, ist an meinem Renault R6 kaum was zu machen.
Aber solange man nicht schweißen muss, ist es meist relativ (auch finanziell) händelbar.
Gerade wenn man ihn intensiv nutzt, kommen einige Probleme erst mit der Zeit heraus.
Am Anfang muss man noch viel fragen, aber später repariert man Kleinigkeiten so nebenbei.

Ich war länger auf suche nach einem guten 126.
War sogar bis in Emden und habe ihn dann in Karlsruhe gekauft (kein Schnäppchen aber er war gut).
Kann nur sagen wie es bei mir war.
Bin am Anfang mehrfach (auch wegen Kleinigkeiten) liegengeblieben.
Ohne die Hilfe Günther, Chiemseeumrunder (Werner) wäre mein kleiner nie zum laufen gekommen.
Bei der ersten großen Fahrt (München -Offenbach, zum Käfertreffen)
Sind wir alle paar Kilometer wegen mir gestanden.
Auf dem Treffen haben alle zusammen geholfen das mein kleiner wieder fährt.
Habe ihn dann in eine Autowerkstatt gegeben.
Nach 8 Monate und 600€ ärmer, durfte ich mir einen neuen Motor kaufen.
Hatte dann einen laufenden Motor mit eine elektronische Zündung.
Dann waren es wenige Störungen.
Aber ich kannte dank der Hilfe von den anderen etwas aus und konnte viele Sachen selber Reparieren
nach 4 Jahren war der Rost so richtig da und ich habe mich von ihm getrennt.
(Drei Fiat 126 reichen mir ;) )

Wenn man dann alles repariert hat.
Fängt man wieder von vorne an. Aber das ist immer so

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers AHERL, verfasst am Sunday, May 26th 2019, 11:06pm Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


OneTwoSix

Dieseltanker

Posts: 139

Location: Taunusstein

Diesen Fiat habe ich: Fiat 126 A

  • Send private message

296

Sunday, May 26th 2019, 9:51am

Hallo!
Meine persönliche Meinung zu dieser "unendlichen Geschichte": einmal komplett durchreparieren und dann sollte wenigstens ein Jahr Ruhe sein.

Rechtlicher Hinweis:
Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt lediglich die Meinung des Benutzers OneTwoSix, verfasst am Sunday, May 26th 2019, 9:51am Uhr wieder,
nicht aber die der Forenbetreiber und Administratoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von diesem Beitrag distanzieren.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung.


Counter:

Hits today: 2,038 | Hits yesterday: 2,570 | Hits total: 11,407,150 | Hits record: 177,220 |

Counter age (days): 5,031.09 | Counts since: Nov 15th 2005, 1:01am